Forum HUMANS Foren-Übersicht Forum HUMANS
Über die Qualität des Zusammenlebens
Archiv des Forums von Hannelore Vonier
 
     SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzerInnengruppenBenutzerInnengruppen 
 Ihr ProfilIhr Profil   Private Nachrichten lesenPrivate Nachrichten lesen   LoginLogin 



Amazonen der Welt

 
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten    Forum HUMANS Foren-Übersicht -> Patriarchat/Matriarchat - kein Gegensatz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
AutorIn Nachricht
Hannibal
Quality Poster
Quality Poster


Anmeldungsdatum: 27.08.2002
Beiträge: 90
Wörter: 13,141
Wohnort: Earth
0 Sterntaler
49 Blumen

BeitragGeschrieben: Fre Nov 12, 2004 9:59 pm    Titel: Amazonen der Welt Antworten mit Zitat

Ich habe mir ein paar Gedanken über Amazonenstämme gemacht und da kommt mir etwas nicht ganz stimmig vor. Das ist nur so ein Gefühl. Vielleicht weiss ja hier jemand mehr darüber oder kann mir einen Verweis dazu geben.

Auf http://matriarchat.net (oder einer ähnlichen Seite; ich weiss es leider nicht mehr genau) steht eine ganz stimmige und IMHO sehr gute Beschreibung. Ich fasse das mal grob, in wenigen Sätzen zusammen: Frauen und Männer leben glücklich im Matriarchat zusammen. Dann kommt ein fremder, bereits patriarchaler Stamm und führt einen der in solchen Gesellschaften üblichen Angriffskrieg gegen diesen matriarchalen Stamm. In dieser speziellen Zeit wurden die Männer eliminiert und die Frauen als Sklavinnen verschleppt und in den angreifenden Stamm zwangsintegriert.
Diese Frauen haben sich aber nicht gefügt. Sie haben sich zusammengeschlossen und gegen ihre Unterdrücker gewehrt. Die Frage, warum sich Frauen in späteren Zeiten nicht gegen ihre Unterdrücker gewehrt haben ist damit zu beantworten, dass nach einer jahrhundertelangen Doktrinierung durch das Patriarchat dieser Wille gebrochen wurde. Diese Frauen haben sich also zusammengeschlossen und um ihre Rechte gekämpft. Nach ihrem - logischerweise eingetretenen - Sieg gab es einen Stamm von Frauen. Die Männer ihrer Gemeinschaft vor dem Krieg waren tot und die patriarchale Option die besiegten Männer dauerhaft zu versklaven ist allein aus logischen Gründen mehr als abartig. Wieso sollte sich jemand den Feind ins Bett holen? Wieso sollte jemand ein ganzes Leben damit verbringen andere Menschen den eigenen Willen aufzuzwingen und sie zu unterdrücken?
Die Frauen blieben erstmal - von aussen erzwungen - unter sich. Die Amazonen waren geboren.

Die stark gekürzte Fassung soll jetzt nicht Inhalt einer Diskussion sein. Ich habe das nur kurz zusammengefasst, um auf den eigentlichen Punkt kommen zu können.

Diese Erklärung für das Auftreten von Amazonenstämmen passt IMHO sehr gut für America. Dort kann ich mir das jedenfalls gut vorstellen.
Ganz unabhängig davon gab es aber auch und vor allem in Europa Amazonenstämme. Am Schwarzen Meer, in Nordafrica usw. gab es viele Amazonenstämme. Da wissen wir auch mehr historische Details als von den Amazonen in America. Das ist jetzt mein Eindruck. Kann auch sein, dass ich da falsch liege.

Jedenfalls kann ich mir die oben erzählte Entstehungsgeschichte für Amazonenstämme nicht wirklich für diese europäischen Amazonen vorstellen. Vor allem die Amazonen, die die damals grösste Schlacht aller Zeiten gegen die Griechen führen mussten, scheinen mir ursprünglich nicht aus der Not heraus zu Amazonen geworden zu sein. Vermutlich behauptet das auch niemand mit Sicherheit. Trotzdem scheint mir dieser Erklärungsversuch hier nicht stimmig zu sein.

Die Griechen hatten auch eine grosse Angst vor den Amazonen und nach dieser grossen Schlacht, wo die Amazonen die Akropolis belagert haben und bereits mitten in Athen waren, wurden einigen von ihnen sogar grosse Verehrung zuteil. Tempel und Gedenksteine wie für Göttinnen wurden aufgestellt.
Was das wohl zu bedeuten hat?
_________________
Hannibal
BenutzerInnen-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hannelore
Wandlungsnatur


Anmeldungsdatum: 04.05.2002
Beiträge: 384
Wörter: 76,584
Wohnort: Kissimmee, Florida
112 Sterntaler
876 Blumen

BeitragGeschrieben: Mon Dez 06, 2004 1:18 am    Titel: Amazonen in Griechenland Antworten mit Zitat

Hallo Hannibal,

scheint niemand eine Antwort zu wissen, also gebe ich mal ein paar Denkanstöße:

- für Griechenland gilt das Gleiche wie für alle anderen Gebiete, wo patriarchale Horden einfielen, die die Männer töteten und die Frauen und Kinder behielten. Griechenland war damals nicht homogen, sondern bestand noch lange nach der Patriarchalisierung aus kleinen voneinander unabhängigen Staaten. (Vgl. Athen und Sparta, sehr verschieden) Das Gleiche gilt für das römische Reich. Stichwort: Raub der Sabinerinnen.

- weitere Beispiele sind Ägypten und die Kelten. Für beide ist "große Freiheit für die Frauen" dokumentiert. Das stimmt, und stimmt auch wieder nicht. Denn nicht zu allen Zeiten genossen ägyptische Frauen diese Freiheiten und nicht bei allen keltischen Stämmen war die Frau in gleicher Form hochgestellt. Das hing von der matriarchalen/patriarchalen Vermischung ab und was sich wann und in welchen Gebieten mehr durchsetzte.

- die betroffenen ehemals matriarchal lebenden Frauen haben in unterschiedlichster Form nach "Auswegen" gesucht und auch die verschiedensten gefunden.
Manche schlossen sich zu amazonischen Gruppen zusammen, andere gingen individuelle Wege, etwa als Hetäre bei den Griechen oder als Geisha in Japan (hochgebildete, kultivierte Prostituierte, die Nachfolgerinnen der Tempelpriesterinnen - heute Callgirl genannt).

Der Punkt ist: Matriarchal lebende Menschen sind freidenkerisch und an individuellen Freiraum gewöhnt. Frauen bleiben da zwei Möglichkeiten im Patriarchat (falls ich nichts übersehen habe*):
Mit anderen Frauen zu leben oder als Prostituierte. Diese Grundkonzepte sind bis heute existent und trotz verschiedener Erscheinungsformen, im Prinzip unverändert.

* später noch im Kloster, aber das ist ja auch "mit anderen Frauen leben"

Jetzt fällt mir was Ketzerisches ein: Es gibt innerhalb des Patriarchats halbwegs matriarchale Clans, allerdings ohne Kinder und Brüder: die Nonnenklöster und die Bordelle! In beiden Institutionen gibt es eine "Clanmutter"! Im Kloster heißt sie "Puffmutter", im Bordell "Mutter Oberin" Twisted Evil
Und hier zeigt sich die Perversität, in die das Patriarchat Menschen treibt: die einen haben überhaupt keinen Sex (zu haben) und die anderen müssen ständig!!!

Und wo ich gerade beim Nachdenken war, überlegte ich: wo sind die männlichen Entsprechungen? (Trotz feministischer Propaganda, die nur die weiblichen Opfer beschreibt, ist mir klar, dass die Männer genauso betroffen sind.)
Die Analogien sind die Männerklöster (ehemals die Hochburgen aller Gelehrsamkeit; die Mönche waren die einzigen, die schreiben und lesen konnten, und dadurch das Privileg des Wissens besaßen - heute ersetzt durch die Wissenschaften) und das Militär: dummes Kanonenfutter, reine Befehlsempfänger zur imperialistischen Machterweiterung. Und auch diese Einrichtungen brauchen nicht auf "Mütter" zu verzichten! Die Mönche gehen ohnehin alle in Frauenkleidern, auch der Abt der "Mutter Kirche", und die "Mutter der Kompanie" drillt heute noch. Und auch hier: auf der einen Seite Zölibat auf der anderen Massenvergewaltigungen.

Ich bin ein wenig abgeschweift, Wink
aber hat das deine Frage beantwortet?
_________________
Rette sich, wer kann! Blog von Hannelore Vonier
BenutzerInnen-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieser/s Benutzerin/s besuchen
Hannibal
Quality Poster
Quality Poster


Anmeldungsdatum: 27.08.2002
Beiträge: 90
Wörter: 13,141
Wohnort: Earth
0 Sterntaler
49 Blumen

BeitragGeschrieben: Fre Dez 10, 2004 11:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hannelore,


ja, vielen Dank. Der Bezug auf die geschichtliche Entwicklung und die Optionen, die Du erwähnst, sind sehr interessant. So habe ich das noch gar nicht betrachtet.

An den Grundfesten des Patriarchats hat sich im Laufe der Zeit praktisch nichts verändert.
Crying or Very sad
_________________
Hannibal
BenutzerInnen-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolfsmutter
Seeker
Seeker


Anmeldungsdatum: 17.03.2003
Beiträge: 244
Wörter: 20,171

0 Sterntaler
417 Blumen

BeitragGeschrieben: Don Dez 30, 2004 1:47 am    Titel: Re: Amazonen in Griechenland Antworten mit Zitat

Hannelore hat folgendes geschrieben:
Der Punkt ist: Matriarchal lebende Menschen sind freidenkerisch und an individuellen Freiraum gewöhnt. Frauen bleiben da zwei Möglichkeiten im Patriarchat (falls ich nichts übersehen habe*):
Mit anderen Frauen zu leben oder als Prostituierte. Diese Grundkonzepte sind bis heute existent und trotz verschiedener Erscheinungsformen, im Prinzip unverändert.

* später noch im Kloster, aber das ist ja auch "mit anderen Frauen leben"

Jetzt fällt mir was Ketzerisches ein: Es gibt innerhalb des Patriarchats halbwegs matriarchale Clans, allerdings ohne Kinder und Brüder: die Nonnenklöster und die Bordelle! In beiden Institutionen gibt es eine "Clanmutter"! Im Kloster heißt sie "Puffmutter", im Bordell "Mutter Oberin"
Und hier zeigt sich die Perversität, in die das Patriarchat Menschen treibt: die einen haben überhaupt keinen Sex (zu haben) und die anderen müssen ständig!!!

Jetzt kann ich mir mal wieder nicht verkneifen böse ketzerisch ins Wespennest zu stechen: das hast du missverstanden!
Kloster und Puff: Lesben und Heteras - die haben eh alle Sex. *fg*
BenutzerInnen-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieser/s Benutzerin/s besuchen
Hannelore
Wandlungsnatur


Anmeldungsdatum: 04.05.2002
Beiträge: 384
Wörter: 76,584
Wohnort: Kissimmee, Florida
112 Sterntaler
876 Blumen

BeitragGeschrieben: Don Dez 30, 2004 1:57 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wolfsmutter hat folgendes geschrieben:
Kloster und Puff: Lesben und Heteras - die haben eh alle Sex.


Und zwar quer mit- und durcheinander - was weiß schon das Patriarchat!
gocrazy
BenutzerInnen-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieser/s Benutzerin/s besuchen
wolfsmutter
Seeker
Seeker


Anmeldungsdatum: 17.03.2003
Beiträge: 244
Wörter: 20,171

0 Sterntaler
417 Blumen

BeitragGeschrieben: Don Dez 30, 2004 1:59 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hannelore hat folgendes geschrieben:
Wolfsmutter hat folgendes geschrieben:
Kloster und Puff: Lesben und Heteras - die haben eh alle Sex.


Und zwar quer mit- und durcheinander - was weiß schon das Patriarchat!
gocrazy

Eben.
BenutzerInnen-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieser/s Benutzerin/s besuchen
Frodo-Froehlich
Just stumbled in
Just stumbled in


Anmeldungsdatum: 19.01.2005
Beiträge: 6
Wörter: 1,221
Wohnort: Karlsruhe
27 Sterntaler
149 Blumen

BeitragGeschrieben: Mit Jan 19, 2005 7:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mal über die Amazone gelesen ,dass es eigentlich kein Stamm war in dem Nur Frauen lebten ,sondern auch Männer und das genug (also 50-50) ,die in einem Wirklich gleichberechtigten Matrichiat lebten . Heisst ,dass die Frauen mit die Männer in die Schlacht zogen und das Erfolgreich ,die Griechen waren völlig verblüfft davon das Frauen die doch den Herd und Kind hüten sollte ,kämpften und mit der Zeit und der Notgeilen Fantasy ein paar Griechischen Dichter waren das nur noch Frauen.
_________________
Hinter einer Idee steht auch der Mut seinen Gedanken zu veröffentlichen!
BenutzerInnen-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hannibal
Quality Poster
Quality Poster


Anmeldungsdatum: 27.08.2002
Beiträge: 90
Wörter: 13,141
Wohnort: Earth
0 Sterntaler
49 Blumen

BeitragGeschrieben: Mit Jan 19, 2005 11:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nun, Frodo-Fröhlich, oft hilft es wenn frau/man ein wenig tiefer in der Geschichte forscht. Dann ist es einfacher die Zusammenhänge zu erkennen und die Legenden von den geschichtlichen Tatsachen zu unterscheiden.
_________________
Hannibal
BenutzerInnen-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten    Forum HUMANS Foren-Übersicht -> Patriarchat/Matriarchat - kein Gegensatz Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge schreiben
Sie können nicht auf Beiträge antworten
Sie können nicht eigene Beiträge bearbeiten
Sie können nicht eigene Beiträge löschen
Sie können nicht an Umfragen teilnehmen





Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
genusneutralisiert: Hannelore Vonier
Links:
Rette sich, wer kann! Blog von Hannelore Vonier
Website Hannelore Vonier
Matriarchat.Info - Info über heutige matriarchale Gesellschaften
13Feen.Net - über Altes Wissen, Spiritualität und Politik
Frauensprache - genusneutrale Sprache
Wie Mädchen gemacht werden