Forum HUMANS Foren-Übersicht Forum HUMANS
Über die Qualität des Zusammenlebens
Archiv des Forums von Hannelore Vonier
 
     SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzerInnengruppenBenutzerInnengruppen 
 Ihr ProfilIhr Profil   Private Nachrichten lesenPrivate Nachrichten lesen   LoginLogin 



Wichtige und unwichtige Dinge

 
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten    Forum HUMANS Foren-Übersicht -> Patriarchat/Matriarchat - kein Gegensatz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
AutorIn Nachricht
Hannibal
Quality Poster
Quality Poster


Anmeldungsdatum: 27.08.2002
Beiträge: 90
Wörter: 13,141
Wohnort: Earth
0 Sterntaler
49 Blumen

BeitragGeschrieben: Mit Mar 23, 2005 12:30 am    Titel: Wichtige und unwichtige Dinge Antworten mit Zitat

Letzte Woche war ich auf der CeBIT. Die CeBIT in Hannover ist die weltweit grösste Computermesse.

Als erstes waren mir die Massen von Männern in grauen/dunklen Anzügen (80%) aufgefallen, die gen Eingang strebten. Aufgrund der Hostessen änderte sich das Geschlechterverhältnis evtl. ein wenig, aber es ist schon hauptsächlich eine Männerveranstaltung.

Als zweites sind mir diese vielen unnötigen und überflüssigen Dinge aufgefallen, die um viel Geld verkauft werden können. Es ist wirklich unglaublich was die Menschen alles kaufen, nur weil es dem Trend entspricht und entsprechend kolportiert wird. Die Computerbranche ist eine schnelllebige Branche. Trotzdem wird im Sinne der Profitmaximierung dem Konsumenten viel Überflüssiges zwischendurch verkauft.


Einige Tage später war ich auf einem Ernährungsseminar. Ein wichtiges Thema, welches essentiell ist und uns alle betrifft. Zu diesem Seminar haben sich einzelne Frauen und Pärchen angemeldet. Ich war der einzige männliche Teilnehmer, der alleine daran teilgenommen hatte. Alle anderen Männer waren sozusagen "im Schlepptau" ihrer Gefährtin zum Seminar gekommen.


Was hat mir mehr gebracht?
Der "Computertag", wo wir doch sowieso täglich mit Unsinn wie Klingeltöne und Telefone mit 1000 Zusatzfunktionen konfrontiert sind?
Oder das Ernährungsseminar?
Klar, es war das Ernährungsseminar. Im Patriarchat ist es aber doch so, dass der Technikkram höhere Priorität hat. Und es ist so, dass die Männer herrschen. Motto: "Wozu ein Ernährungsseminar? Gibt ja alles im Supermarkt. Und wenn's was nicht mehr gibt, weil die Art vernichtet wurde, lässt sich mit Computer und Gentechnik alles wieder richten."
Mit dieser Umwelt sind wir also konfrontiert. Ich kann mir deshalb nicht vorstellen, dass eine matriarchale Struktur, eine matriarchale Gruppe von Menschen, in diesem System mittel- oder gar langfristig Bestand haben kann. Wenn, dann nur durch Trennung von diesem System. Oder seht ihr das anders? Wäre eurer Meinung nach eine gewisse Interaktion mit der Umgebung "Patriarchat" möglich, wenn eine kleine Gruppe ein Matriarchat neu schafft?
_________________
Hannibal
BenutzerInnen-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten    Forum HUMANS Foren-Übersicht -> Patriarchat/Matriarchat - kein Gegensatz Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge schreiben
Sie können nicht auf Beiträge antworten
Sie können nicht eigene Beiträge bearbeiten
Sie können nicht eigene Beiträge löschen
Sie können nicht an Umfragen teilnehmen





Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
genusneutralisiert: Hannelore Vonier
Links:
Rette sich, wer kann! Blog von Hannelore Vonier
Website Hannelore Vonier
Matriarchat.Info - Info über heutige matriarchale Gesellschaften
13Feen.Net - über Altes Wissen, Spiritualität und Politik
Frauensprache - genusneutrale Sprache
Wie Mädchen gemacht werden